• Willkommen

    Willkommen

    in unserer überregionalen Gemeinschafts-Praxis Dr.med. Wilfried Schindler, Dr.med. Dirk Klaessen, Dr.med. Peter Sendtner, Frau Doris Obergrießer, Herr Heinrich Frauenknecht. Die Praxisräume liegen mitten in der Barockstadt Eichstätt, sowie Am Westpark in Ingolstadt und in Beilngries.
  • Sie sollen sich wohl fühlen

    Sie sollen sich wohl fühlen

    Auf unseren Internetseiten wollen wir Ihnen unsere Leistungen, unser Team, unseren Service und die Atmosphäre unserer Praxen näher bringen. Unser motiviertes und qualifiziertes Team bestehend aus Ärzten, Arzthelferinnen und Optikermeister bemüht sich ständig um Ihre Bedürfnisse.
  • Ihre Augen Sind Uns Wichtig

    Ihre Augen Sind Uns Wichtig

    Wir bieten Ihnen ein großes Spektrum der Augenheilkunde und haben hochmoderne Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten. Stationäre, ambulante Eingriffe führen wir in der Klinik Eichstätt und in der Praxisklinik Ingolstadt am Westpark 1, Ingolstadt durch.
  • 1
  • 2
  • 3

OP-Leistungen

Auf Wunsch kann nach der Untersuchung in unserer Praxis ein Termin zur ambulanten oder stationärer Operation vereinbart werden.

Weiterlesen

Spezialuntersuchungen

Mit der Fluoreszenzangiographie (FA) kann die Durch-blutungssituation der Netzhaut dargestellt werden.
Dafür legt man eine Kanüle in eine Vene, wodurch ein Farbstoff gespritzt wird.

Weiterlesen

Aus Unseren Leistungen

Diagnosen
 

 

Grauer Star

Durch die Trübungen der Augenlinse kann das Licht kaum mehr in das Auge dringen. Dadurch sieht der Patient wie durch einen grauen oder braunen Filter. Auch Lichtstreuung mit nachfolgender starker Blendung ist möglich.

Beim Grauen Star sind folgende Symptome häufig:

  • Abfall der Sehschärfe
  • Verschwommenes Sehen ohne Schmerzen
  • Blendempfindlichkeit
  • Doppelbilder in einem Auge
  • Verblassen der Farben
  • Lichtstreuung durch getrübte Linse

Häufig merken die Betroffenen diese Symptome recht spät. Auch andere Symptome können dabei auftreten, die schwieriger zu deuten sind.

Wenn Sie unsicher sind sprechen Sie mit uns!

Glaukom-Grüner Star

Als Grünen Star werden eine ganze Reihe unterschiedlicher Krankheitsbilder zusammengefasst, denen gemeinsam ist, dass es zu einer Schädigung des Sehnervs kommt.
Hierbei handelt es sich um ein Missverhältnis zwischen Drucktoleranz des Sehnervs und dem Augeninnendruck, der oft aber nicht immer
erhöht ist.

Leider ist es beim Glaukom so, dass in den Frühstadien keine Beschwerden auftreten, selbst in weiter fortgeschrittenen Stadien treten keine Symptome auf. Diese treten erst in weit fortgeschrittenen Fällen auf, das Gesichtsfeld engt sich soweit ein, dass es auch für den Patienten bemerkbar wird. Das scharfe Sehen bleibt lange Zeit völlig erhalten und zerfällt erst am Ende des Krankheitsprozesses.

Welche Risikofaktoren gibt es?

  • Alter über 40 Jahre
  • Familiäre Glaukombelastung bei direkten Angehörigen
  • Höhere Kurzsichtigkeit ab 5 Dioptrien
  • Zugehörigkeit zur schwarzen Rasse
  • Vaskuläre Risikofaktoren

Altersbedingte Makuladegeneration (AMD)

In der rechten Spalte sehen Sie das "Amsler Gitternetz" - zur Selbstkontrolle. Getestet wird jeweils ein Auge.

Bei Verzerrungen, wie rechts dargestellt, sollte dringend ein Augenarzt aufgesucht werden.

Symptome:

  • Verlust der Lesefähigkeit
  • Das Zentrum erscheint leer oder
    als grauer Fleck
  • Gerade Linien erscheinen verkrümmt
  • Farben wirken blasser

Diabetes Mellitus

Die diabetische Retinopathie ist eine durch die Zuckerkrankheit Diabetes mellitus hervorgerufene Erkrankung der Netzhaut des Auges.

Die Schädigung kleiner Blutgefäße (Mikroangiopathie) verursacht eine Minderung der Sehschärfe und kann im Verlauf zur Erblindung führen.

Regelmässige Kontrolluntersuchungen sind dringend nötig um eine drohende Sehminderung rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Netzhauterkrankungen

Die Netzhaut ist eine zentrale Schaltstelle des Sehens. Sie befindet sich wie eine Tapete auf der Innenwand des Auges.

Verschiedenste Erkrankungen können die Netzhaut betreffen. Dabei kann es zu starker Beeinträchtigung des Auges bis zur Erblindung kommen.

Rechtzeitiges Erkennen durch eine gründliche Untersuchung ist Vorraussetzung zur Therapie und zum Komplikationsmanagement.

Netzhautablösung

Netzhautablösung bezeichnet die Ablösung der inneren Anteile der Netzhaut des Auges von ihrer Versorgungsschicht, dem retinalen Pigmentepithel.

Insbesondere Menschen mit Risikofaktoren für eine Netzhautablösung, zum Beispiel bei hoher Kurzsichtigkeit, nach Netzhautablösungen am anderen Auge oder bei familiär gehäuften Auftreten der Erkrankung, sollten Sie Ihre Netzhaut regelmäßig untersuchen lassen.

Bekannte Symptome:

  • Blitze sehen (Photopsie)
  • Vermehrtes Auftreten schwarzer Punkte (Russregen)
  • Wahrnehmen eines Schattens

Beim Auftreten dieser Symptome sollte sofort ein Augenarzt aufgesucht werden!

Bindehaut & Lidveränderung

Verschiedene Erkrankungen der Bindehaut und der Lider werden in unserer Praxis behandelt.

Das Spektrum reicht von Lidfehlstellung über gut- und bösartige Tumore der Lider und der Bindehaut.

Um die Gut- oder Bösartigkeit zu erkennen, werden bei Operationen von Tumoren feingewebliche Untersuchungen des entfernten Gewebes vorgenommen.

Faltentherapie

Botox

Die Behandlung mit Botulinumtoxin A, bekannt als "Botox" eignet sich zur Reduzierung der Falten um die Augenpartie.

Botulinumtoxin A lagert sich an den Nervenenden der behandelten Muskelgruppen an und blockiert die Reizüberleitung. Dadurch kommt es zur Entspannung der darüber liegenden Haut und somit auch zur deutlichen Reduzierung der Falten.

Faltentherapie kann für beide Geschlechter (Frau/Mann) angewendet werden.

Die Faltentherapie muss die Entstehungsart der Falten berücksichtigen, um den besten Effekt zu erzielen.

Falten entstehen durch unterschiedliche Phänomene. Dabei spielen genetische Faktoren eine über-geordnete Rolle. Verhaltensabhängige Gründe wie z.B. Stress, Nikotin, Ernährung, etc. können den Alterungsprozess beschleunigen.

Mit unserem Verfahren werden die verantwortlichen Muskeln für 3 bis 5 Monate entspannt. Dadurch wird langfristig ein tieferes Einprägen der Falten in die Haut verhindert.

Dafür ist ein vorheriges, individuelles Beratungsgespräch besonders wichtig.

Die Pellevé Behandlung

Die Ausgangssituation:
mit fortschreitenden Jahren lässt die Spannung der Haut nach und die kollagenen Fasern verlieren an Elastizität. Erste Anzeichen von Hauterschlaffung und feinen Knitterfältchen sind die Folge.

Immer mehr Menschen möchten dieser Entwicklung entgegentreten und wünschen sich ein strafferes, frischeres Erscheinungsbild. Pellevé ist besonders geeignet, um ersten Anzeichen der Hautalterung entgegenzuwirken, kann aber auch sehr effektiv in Kombination mit Botox, Hyaluronsäure oder anderen Fillern bei einer fortgeschrittenen Hautalterung eingesetzt werden.

Die Pellevé Behandlung
zeichnet sich gegenüber anderen Verfahren der Faltenbehandlung dadurch aus, dass sie ohne chirurgischen Eingriff und ohne körperfremde Zusatzstoffe arbeitet. Nach der Behandlung können Sie sofort wieder in Ihren normalen Tagesablauf zurückkehren.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Sichtbare Behandlungsergebnisse
  • Keine Abheilungsphase
  • Keine Ausfallzeiten
  • Sichere Technologie
  • Langjährige Erprobungs- und Forschungsbasis
  • Kombinationen mit anderen Methoden zur Hautverjüngung sind möglich

Fragen Sie uns! Wir beraten Sie gerne.

Refraktive Chirurgie

Lasik und Lasek

Modernste Lasertechnologie macht es möglich!
Wir behandeln Ihre Augen mit den neuesten Verfahren der Lasertechnik so, dass Sie langfristig und zuverlässig auf Brille und Kontaktlinsen verzichten können.

PTK (Phototherapeutische Keratektomie)

Geringe Fehlsichtigkeit, oberflächlich gelegene Defekte, wie Narben und Trübungen entfernen wir durch einen Eingriff mit Laser. Ursachen-Beispiele: Verletzungen, Entzündungen, Verätzungen.

Sonderlinsen:

Multifokale Intraokulare Linsen (M-IOL)

Ab dem 40 Lebensjahr macht sich, in der Regel, die Alterssichtigkeit (Presbyopie) bemerkbar.
M-IOL's ermöglichen durch die Verteilung des einfallenden Lichtes auf zwei Brennpunkte scharfes Sehen zum Lesen und für die Ferne. Dadurch kann der Alltag meist ohne Brille bewältigt werden.

Torische Intraokulare Linsen (Astigmatismus)

Falls neben der Kurz- oder Weitsichtigkeit auch eine Hornhautverkrümmung von über 1,5 dpt besteht, kann diese mittels einer torischen Linse, die ins Auge implantiert wird, korrigiert werden.

Intraokulare Kontaktlinsen

Im Unterschied zum Linsenaustausch, bei dem die natürliche Linse mit einer künstlichen Linse ersetzt wird, wird die Intraokulare Kontaktlinse in der Hinterkammer, hinter der Regenbogenhaut implantiert. Die Wirkung ist die Gleiche wie bei einer normalen Kontaktlinse. Diese OP eignet sich besonders bei jungen Menschen mit hoher Fehlsichtigkeit.

Clear Lens Extraction

Der Austausch der natürlichen Linse gegen eine künstliche Linse ist die weltweit am häufigsten durchgeführte Operation. Diese OP wird am häufigsten bei der Eintrübung der natürlichen Linse, bei Grauer Star, auch Cataract genannt eingesetzt.